Suche

Kooperationspartner

Progether

 

Soziale Medien

 

Twitterlogo     Facebooklogo

Zertifizierungen

 

Medisuch Siegel 2012

Medizinrechts-Beratungsnetz

Mehr als 200 Anwälten mit den Schwerpunkten Gesundheit und Medizin haben sich in Deutschland zu einem Medizinrechts-Beratungsnetz zusammengeschlossen. Die Medizinrechtsanwälte sind ausgewählte Juristen, die sich auf Grund ihrer fachlichen Kompetenz und einschlägigen Erfahrung im Bereich Medizinrecht, medizinnahes Sozialrecht sowie Arbeits- und Berufsrecht für Mediziner für das Mitwirken im Medizinrechts-Beratungsnetz qualifiziert haben.
Mehr...

Weiterlesen...

Dokumentations- und Auskunftspflicht des Arztes

Die Behandlung einer Krankheit erschöpft sich nicht nur in der Durchführung diagnostischer und therapeutischer Maßnahmen; sie ist – zumindest aus Sicht des Arztes – immer auch ein administrativer Vorgang. Zur verwaltungstechnischen Seite einer ärztlichen Behandlung gehört zum Beispiel die Behandlungsdokumentation, zu der ein Arzt nach § 10 der „Muster-Berufsordnung für deutsche Ärztinnen und Ärzte“ verpflichtet ist. Sinn und Zweck der Dokumentationspflicht ist es, eine sachgerechte (Weiter-) Behandlung des Patienten sicherzustellen und eine Datengrundlage für etwaige Informationsinteressen des Patienten oder Dritter zu schaffen.

Weiterlesen...

Umfrage der KBV zum Thema "Terminvergabe und Termintreue"

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hat im April und Mai dieses Jahres eine repräsentative Bevölkerungsumfrage zum Thema "Terminvergabe und Termintreue" durchgeführt. Die Ergebnisse dieser Versichertenbefragung sind nun in einer Broschüre zusammengefasst und veröffentlicht.

Demnach beschreiben 92 % der Befragten das Vertrauensverhältnis zu ihrem Arzt als gut oder sehr gut und ebenfalls 92 % bewerten dessen Fachkompetenz als gut oder sehr gut. Die jeweiligen Fragen (beispielsweise zu Wartezeiten, Termineinhaltung etc.) und deren Umfrageergebnisse können Sie hier detailliert einsehen.

umfrage 

Stellungnahme des Haus der Krebs-Selbsthilfe Bundesverbandes zum Patientenrechtegesetz

(24.05.2016) Das am 26. Februar 2013 in Kraft getretene Patientenrechtegesetz hat die Rechte und Pflichten der Patientinnen und Patienten im Behandlungsverhältnis erstmalig zusammenfassend geregelt. Der Behandlungsvertrag wurde im Bürgerlichen Gesetzbuch ausdrücklich verankert und die Versichertenrechte wurden gestärkt. Der Haus der Krebs-Selbsthilfe Bundesverband (HKSH-BV) hat das Gesetz und seine Einführung kommentiert zum jetzigen Zeitpunkt einer Befragung des Bundesministeriums für Gesundheit. Den HKSH-BV Text können Sie hier lesen.

Logo HDKSH

Termine

 

2017

21. bis 22. Oktober 2017
35. Allmendinger Gesundheitstagen   
Veranstalter: Gemeinde Allmendingen
Veranstaltungsort: Turn- und Festhalle, Marienstr. 18, 89604 Allmendingen
Die SHG Bad Buchau wird mit einem Infostand vertreten sein

 

28.Oktober 2017
Selbsthilfetag in Nienburg
10 bis 14 Uhr
Veranstaltungsort: Rathaus Nienburg, Marktplatz 1, 31582 Nienburg/Weser
Veranstalter: SHG Nienburg
Weitere Informationen finden Sie im Programmflyer

 

2. November 2017
Vortrag von Prof. Lein, Sana-Klinikum Offenbach zum Thema „Knochenprotektion“
18.00 bis 20.00 Uhr
Veranstalter: Prostatakrebs Selbsthilfegruppe Rhein-Main in Offenbach
Veranstaltungsort: Sana Klinikum Offenbach GmbH, Starkenburgring 66, 63069 Offenbach, Helmut-Nier-Saal

 

6. November 2017    
Forum für Erfahrungsausgtausch
19.30 Uhr
Veranstaltungsort: Seminarraum des Nebengebäudes des Kreiskrankenhauses Emmendingen, Beginn:
Veranstalter: SHG Prostatakrebs „DELFIN“, Kreis Emmendingen, Ansprechpartner: Horst Köntopp, Tel. 07644 – 930 190

 

6. November 2017
Vortrag von Christine Schmidt-Statzkowski, Pflegeberaterin - Pflegesachverständige zum Thema „Leistungsrecht der Pflegeversicherung - Pflegestärkungsgesetz 2“
18.00 Uhr
Veranstalter: Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Mariendorf (Berlin) e. V.
Veranstaltungsort: Friedenstraße 20, 12107 Berlin

 

7. November 2017
Dr. Th. Peiler, Facharzt für Urologie Gelsenkirchen-Buer: „Neue Entwicklungen in der Behandlung
des Prostatakarzinoms“
18.00 Uhr
Veranstalter: Selbsthilfegruppe Gelsenkirchen-Buer
Veranstaltungsort: Seminarraum der Reha-Klinik Bergmannsheil, Schernerweg 4, 45894 Gelsenkirchen-Buer (Haupteingang: Links durch die Lobby, dem langen Gang bis in den nächsten Gebäudetrakt folgen)

 

8. November 2017
Vortrag von Dr. rer. nat. Jens Weinberg, Fachapotheker für Arzneimittelinformation, zum Thema „Herstellung von Zytostatika – Personalisierte Krebsmedikation“
18.00 bis 19.30 Uhr
Veranstalter: Selbsthilfe ProstaCura Paderborn
Veranstaltungsort: Brüder Krankenhaus St. Josef, Husener Straße 46, 33098 Paderborn im Franz-Pfanner-Raum, neben der Caféteria „Ambiente“
Der Eintritt ist frei

 

11. November 2017
„Krebstag“ des Klinikums Osnabrück mit einem Vortrag von Prof. Dr. Josef Beuth, Köln, zum Thema „Komplementärmedizin“
Veranstalter: Klinikum Osnabrück GmbH
Veranstaltungsort: Foyer der Akademie, Möserstraße, Osnabrück
Die SHG Osnabrück wird mit einem Infostand vertreten sein

 

13. November 2017
Gruppengespräch mit Facharzt M. Lünzmann, Urologe in Bottrop
18.00 Uhr
Veranstalter: SHG Bottrop
Veranstaltungsort: Alte Personalkantine im Verwaltungsgebäude des Knappschaftskrankenhauses Bottrop, Osterfelder Str. 157, 46242 Bottrop, Gebäude hinter dem Krankenhaus, neben dem Reha-Zentrum prosper

 

18. November 2017
Offene Krebskonferenz zum Thema „Patient-Sein heute: Gemeinsam stark“
10.00 bis 16.30 Uhr
Veranstalter: Krebsgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern e. V.
Veranstaltungsort: Kongresszentrum Yachthafenresidenz Hohe Düne
Am Yachthafen 1, 18119 Rostock-Warnemünde
Weitere Informationen finden Sie hier
Die Teilnahme ist kostenfrei
Die SHG Rostock wird mit einem Infostand vertreten sein

 

18. November 2017
Informationstag Prostatakrebs 2017 mit dem Schwerpunkt „Komplementärmedizin und Naturheilkunde – Alternativmedizin“
9.30 bis 13.00 Uhr
Veranstalter: Prostatakarzinomzentrum Regensburg (University Cancer Center Regensburg) mit Kooperationspartner PROCAS Selbsthilfegruppe Regensburg/Oberpfalz
Veranstaltunsort: Caritas-Krankenhaus St. Josef (Hörsaal)
Alles Weitere finden Sie im Veranstaltungsprogramm
Die Selbsthilfegruppe Regensburg/Oberpfalz wird mit einem Infostand vertreten sein

 

2018

3. Februar 2018
Infotag für Patienten, Angehörige und Interessierte zum Thema Leben mit und nach Krebs: Fakten und praktische Tipps für Körper, Geist und Seele"
10.00 Uhr
Veranstalter: Comprehensive Cancer Center Erlangen-EMN
Veranstaltungsort: Klinikum Bayreuth GmbH, Konferenzraum 4, Preuschwitzer Straße 101
Alles Weitere finden Sie im Veranstaltungsprogramm