Suche

Kooperationspartner

Progether

 

Soziale Medien

 

Twitterlogo     Facebooklogo

×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 398

Prostata-Biopsie mit C-TRUS/ANNA

Bis heute gibt es nur ein Verfahren, um Prostatakrebs sicher und eindeutig nachzuweisen, das ist die Entnahme von Gewebeproben aus der Prostata ("Prostata-Biopsie") und ihre anschließende Begutachtung durch einen Pathologen (Facharzt für das Beurteilen von Gewebe).

Eine Biopsie der Prostata mit gemäß urologischer Leitlinie zehn bis zwölf - in Einzelfällen auch deutlich mehr - Gewebeprobenentnahmen stellt für einen Mann aber eine erhebliche körperliche und auch seelische Belastung dar. Ein Verfahren, das geeignet ist, die Anzahl der erforderlichen Stanzungen deutlich zu verringern, wäre daher für viele Männer eine Erleichterung und könnte ihnen die Hemmung nehmen, sich zu einer Prostatakrebs-Früherkennungsuntersuchung zu begeben.

bundesverband prostatakrebs selbsthilfe ctrus-anna 

  Mehr...

Ein von Prof. Tillmann Loch, Chefarzt der Urologischen Klinik des Diakonissenkrankenhauses in Flensburg, entwickeltes und bereits seit Jahren im Einsatz befindliches Ultraschall-Analysesystem hilft bei der gezielten Gewebeentnahme zur Diagnose einer etwaigen Prostatakrebs-Erkrankung. Hierbei ermöglicht ein computergestütztes transrektales Ultraschallsystem (ANNA/C-TRUS) die Darstellung von tumorverdächtigen Arealen, die für das Auge nicht sichtbar sind.

Mit ANNA/C-TRUS steht ein innovatives, datenbank-gestütztes Online-System zur Verfügung, das den Arzt bei der Diagnose des Prostatakarzinoms gezielt unterstützt. Das System analysiert Ultraschallbilder der Patienten und markiert tumorverdächtige, visuell nicht erkennbare Läsionen in der Prostata. Die Prostata-Gewebeentnahme kann gezielt durchgeführt, und die Anzahl der notwendigen Biopsien kann reduziert werden.

ANNA/C-TRUS ist ein neuronales und datenbankgestütztes Analysesystem mit Parametern zur Erkennung auffälliger Areale in der Prostata, das auf Basis einer großen Serie histo­pathologisch verifizierter Vergleiche zwischen Ultraschallbildern und Radikal-Prostatektomie-Präparaten erstellt wurde. Durch permanente Verarbeitung neuer Daten erhält das System zusätzliche Informationen, die zeitgleich allen Anwendern zur Verfügung stehen. Das C-TRUS/ANNA-System ist evaluiert und bereits an 5.000 Patienten erprobt.

Das ANNA/C-TRUS-System wird von der eigens hierfür gegründeten Firma ANNA/C-TRUS GmbH (http://anna-ctrus.de/) mit Sitz in Flensburg vermarktet und bundesweit angeboten. Eine wachsende Anzahl von Ärzten und Kliniken senden ihre Ultraschallbilder zunächst zur Auswertung und Analyse nach Flensburg und erhalten sie mit der Markierung suspekter Areale zurück, die dann gezielt biopsiert werden können.

Eine Online-Suchfunktion nach kooperierenden Kliniken und niedergelassenen Ärzten ist hier zu finden.

Eine auf diese Weise durchgeführte Biopsie kostet den Patienten 460,- Euro (Stand Januar 2011, Angabe ohne Gewähr für die Richtigkeit). Diese Kosten werden von den Gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen.

Der obige Text wurde erstellt unter Verwendung von Informationen auf den Webseiten des Diakonissenkrankenhauses Flensburg und der Firma ANNA/C-TRUS GmbH.

rrd, 15.01.2011
aktualisiert 6.10.2015

Termine

2020

18. Juli 2020
24. Krebsinformationstag am CCC Tübingen-Stuttgart
10.00 bis 16.00 Uhr
Veranstalter: Comprehensive Cancer Center Tübingen-Stuttgart
Veranstaltungsort: Crona-Kliniken Berg, Hoppe-Seyler-Str. 3, 72076 Tübingen, Gebäude 400/420, Plenum: Großer Hörsaal Ebene B04 und Nachbarhörsaal mit Videoübertragung
Weitere Informationen und Anmeldung finden Sie im Veranstaltungsflyer

 

4. August 2020
Vortrag von Fr. Dr. S. Lenz, OÄ Klinik für Anästhesiologie: „Anästhesie (Narkose) im Alter – Wirkung und Nebenwirkung“
18.00 Uhr
Veranstalter: SHG Gelsenkirchen
Veranstaltungsort: Seminarraum der REHA-Klinik Bergmannsheil, Schernerweg 4, 45894 Gelsenkirchen-Buer (Haupteingang: Links durch die Lobby, dem langen Gang bis in den nächsten Gebäudetrakt folgen)

 

10. August 2020
Vortrag von G. Sappelt, SHG Wuppertal e.V., zum Thema „Lu-PSMA-Therapie - Bericht eines Patienten
mit Prostatakrebs“
Veranstalter: SHG Bottrop
Veranstaltungsort: Alte Personalkantine im Verwaltungsgebäude des Knappschaftskrankenhauses Bottrop, Osterfelder Str. 157, 46242 Bottrop statt - Gebäude hinter dem Krankenhaus, neben dem Reha-Zentrum prosper

 

23. August 2020
175-jähriges Jubiläum des St.-Marienhospitals in Borken
10.00 bis 18.00 Uhr
Veranstalter: St.-Marienhospital Borken
Veranstaltungsort: St. Marienhospital, Am Boltenhof 7, 46325 Borken
Die SHG Borken und Umgebung wird mit einem Infostand vertreten sein

 

1. September 2020
Vortrag von Chefarzt PD Dr. G. Meckenstock, Marienhospital GE: „Aktuelle Entwicklung in der medikamentösen Tumortherapie“
18.00 Uhr
Veranstalter: SHG Gelsenkirchen
Veranstaltungsort: Seminarraum der REHA-Klinik Bergmannsheil, Schernerweg 4, 45894 Gelsenkirchen-Buer (Haupteingang: Links durch die Lobby, dem langen Gang bis in den nächsten Gebäudetrakt folgen)

 

14. September 2020
Gruppengespräch mit Facharzt M. Lünzmann, Urologe in Bottrop
18.00 Uhr
Veranstalter: SHG Bottrop
Veranstaltungsort: Alte Personalkantine im Verwaltungsgebäude des Knappschaftskrankenhauses Bottrop, Osterfelder Str. 157, 46242 Bottrop
statt - Gebäude hinter dem Krankenhaus, neben dem Reha-Zentrum prosper

 

6. Oktober 2020
Vortrag von Dr. Christian Kories, Facharzt für Urologie : „Immuntherapie bei Prostatakrebs“
18.00 Uhr
Veranstalter: SHG Gelsenkirchen
Veranstaltungsort: Seminarraum der REHA-Klinik Bergmannsheil, Schernerweg 4, 45894 Gelsenkirchen-Buer (Haupteingang: Links durch die Lobby, dem langen Gang bis in den nächsten Gebäudetrakt folgen)

 

10. Oktober 2020
Patientenforum mit Vorträgen von Prof. Schlomm: „Frühzeitiger Zugang zu innovativen Behandlungsmethoden im Hauptstadturologie Netzwerk für Patienten, Ärzte und Klinikum"; Dr. Schenk: „Erfahrung eines langjährig erfolgreich tätigen Urologen bei der Behandlung des Prostatakrebses und die Motivation zur Gründung eines Prostatakarzinom-Zentrums"; Dr. Tillak: „Arbeit des klinischen Krebsregisters für Brandenburg und Berlin"; Prof. Popken: „Die Macht der Maschinen – Wandel in der Therapie des Prostatakarzinom"
9.00 bis 12.00 Uhr
Veranstalter: Regionalverband Neue Bundesländer
Veranstaltungsort: Seminaris SeeHotel Potsdam, An der Pirschheide 40, 14471 Potsdam

 

12. Oktober 2020
Vortrag von Dr. med. G. Lövey, Facharzt für Strahlentherapie, BORAD Bottrop, zum Thema „Strahlentherapie beim Prostatakrebs“
18.00 Uhr
Veranstalter: SHG Bottrop
Veranstaltungsort: Alte Personalkantine im Verwaltungsgebäude des Knappschaftskrankenhauses Bottrop, Osterfelder Str. 157, 46242 Bottrop
statt - Gebäude hinter dem Krankenhaus, neben dem Reha-Zentrum prosper

 

13. Oktober 2020
Vortrag von Prof. Dr. Cordula Jilg, Uni- Prostatazentrum Freiburg, Urologie, zum Thema „Radioguided Surgery (Aufspüren von radioaktiv markierten Läsionen mit einer Gammastrahlen-Sonde“
19.00 Uhr
Veranstalter: SHG Freiburg
Veranstaltungsort: Klinik für Tumorbiologie (EG), Breisacher Str. 117, 79106 Freiburg

 

3. November 2020
Vortrag von Dr. Th. Peiler, Facharzt für Urologie: „Prostatakrebs und Sexualität“
18.00 Uhr
Veranstalter: SHG Gelsenkirchen
Veranstaltungsort: Seminarraum der REHA-Klinik Bergmannsheil, Schernerweg 4, 45894 Gelsenkirchen-Buer (Haupteingang: Links durch die Lobby, dem langen Gang bis in den nächsten Gebäudetrakt folgen)

 

4. bis 5. November 2020
SHG Therapieseminar
Veranstalter: SHG Bottrop
Veranstaltungsort: „Die Wolfsburg“, Falkenweg 6, 45478 Mülheim a.d.Ruhr

 

1. Dezember 2020
Veranstaltung für angemeldete Gäste
18.00 Uhr
Veranstalter: SHG Gelsenkirchen
Veranstaltungsort: Seminarraum der REHA-Klinik Bergmannsheil, Schernerweg 4, 45894 Gelsenkirchen-Buer (Haupteingang: Links durch die Lobby, dem langen Gang bis in den nächsten Gebäudetrakt folgen)

 

 

 

 

 

 







Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.